Yoga im Schmida – Lassen wir die Held*in in uns tanzen


Liebe Yogafreundinnen!   

Es ist wieder soweit. 🙂
Nach drei Wochen raus aus der Routine und zugegebenermaßen mal weniger Yoga – muss auch mal sein – freue ich mich wieder auf unsere gemeinsame Praxis.

Am Mittwoch nächster Wochen, wie immer um 18:00, gibt es wieder Vinyasa Yoga im Schmida mit mir.

Ich möchte mit euch die nächste Stunde ganz der fließenden Bewegung von einer Asana in die nächste widmen. Diese fließenden Bewegungen mit unserer Atmung, unserer Energie verbinden und so auch die Einfachheit genießen. Einfach wieder Yoga unter Yogafreund*innen praktizieren!

Für mehr Input gibt‘s dann wieder die 3.Station der Yogareise:

💫 Relax Your Neck 💫
Nacken- und Schultermuskulatur – Loslassen und Dehnen
Freitag, 21.06.2024, 15:00-17:00
Bitte unbedingt anmelden, denn ohne Anmeldung findet sie nicht statt.

Aber jetzt freue ich mich mal auf ein Wiedersehen mit euch am Mittwoch ❣️
Namasté,
Eure yogairene.

Yoga im Schmida – Frühsommerliche Pause


Liebe Yogafreundinnen!   

Es ist für mich soweit, dass ich mich in einen Erholungsurlaub begebe. 😌 

Das heisst leider für die nächsten drei Wochen kein Yoga im Schmida am Mittwoch. Gönnt euch hin und wieder einen Sonnengruß, seid mutig und praktiziert alleine zu Hause: vertraut der Weisheit eures Körpers.

Wir starten in der Woche nach meinem Urlaub voll durch: 

Mittwoch, 19.06. – 18:00 Vinyasa Yoga mit Spiraldynamik® – the same procedure as every Wednesday!

Freitag, 21.06. – 15:00-17:00 – Yogareise – 💫 Relax your neck 💫 – anmelden nicht vergessen!

Diesen Sommer wird es kein Yoga im Park geben, daher bleibt es bei Mittwoch im Schmida. Ich tüffelt derweil an einem Wiesen-Yoga-Event im Augarten und hoffe auf kreative Urlaubswochen, die mir Ideen schenken.

Alles Liebe und
Namasté,
Eure yogairene.

Yogareise – Relax your neck


Liebe Yogafreundinnen, 

Zur Sonnwende findet die 3. Station der Yogareise:

 💫 Relax Your Neck 💫
Nacken- und Schultermuskulatur – Loslassen und Dehnen
Freitag, 21.06.2024, 15:00-17:00
Institut Schmida, Lehárgasse 1/2, 1060 Wien. 

In dieser 3. Station werden wir uns der Halswirbelsäule, der Nacken- und Schultermuskulatur widmen. Wir bewegen uns hin zu unseren filigranen und beweglichsten Teil der Wirbelsäule. 

Es wird die Dehnung unserer Muskulatur im Vordergrund stehen, und ebenso Fragen, wie: Wie kann ich Verspannungen mit leichten, achtsamen Bewegungen lösen? Wie hängt Nacken-, Hals-, und Schultermuskulatur zusammen? Wo ist der Unterschied? Was bedeutet es wenn ich meine Zähne zusammenbeiße und mir die Kabeln kommen? Wo wird dieser sprichwörtliche Stress manifestiert, und wie kann ich dagegen wirken!?

Auch diesmal ist wieder genug Zeit für Fragen sofern vorhanden, Erklärungen und hands-on. Ein bisschen mehr Hatha Yoga als Vinyasa!

Deine Investition:
30€
25€ Blockkarten-Besitzer*innen meiner Yogastunden
(Yogamatten sind vor Ort und im Preis inkludiert)

Das Special findet auf jeden Fall statt. Es gibt jedoch eine begrenzte Anzahl von Plätzen, daher bitte ich euch um eine Anmeldungen!

Ich freue mich auf diese nächste Runde und wünsche euch bis dahin noch einen feinen Frühsommer! 🌺
Namasté,
Eure yogairene.

Yoga im Schmida – Spielerisch in die Umkehrhaltung

Liebe Yogafreundinnen!   

Yes, yes, yes, noch vor einer kleinen Yoga Pause im Schmida, werden wir uns wieder im Unterarmstand – Pincha Mayurasana – probieren. Das freut mich, dass ihr diesen Wunsch beim letzten Mal wieder geäußert habt!

Umkehrhaltungen können so eine Bereicherung sein, es gibt viele kleine, die regelmässig in der Yogapraxis vorkommen, und wenn es „nur“ eine große Vorbeuge ist. Aber ein Unterarmstand ist schon was Heroisches, das uns Selbstvertrauen schenkt, dem wir auch spielerisch begegnen können. 🙂

Was sind die Zutaten: Kräftige Schultern, einige starke Mitte, Mut, und vor allem auch die Freude am Ausprobieren.

In diesem Sinne freue ich mich euch noch, vor einer kleinen Urlaubspause zu sehen: wie immer Mittwoch, um 18:00 im Blauen Saal, Institut Schmida!
Namasté,
Eure yogairene.

Yoga im Schmida – Beweglichkeit mit langen Flanken


Liebe Yogafreundinnen!

Im Yoga fokussieren wir immer gerne auf die Wirbelsäule, die Rippen, unter Rücken, etc.etc., also auf Knochen, Gelenke und/oder die dazugehörige Muskulatur. Keine Frage die hält uns, ist essentiell. Aber was ist mit der „Masse“ dazwischen?

Die Flanken, und damit meine ich die Seiten zwischen letzter Rippe und Beckenkamm bekommen oftmals wenig Aufmerksamkeit, wo sie doch auch wichtig sind. Die wollen wir das nächste Mal längen, Raum schaffen, und Beweglichkeit fördern – und das geht wiedereinmal wunderbar mit Twists.

Am Mittwoch wartet also eine Stunde auf Dich, in der wir uns viel drehen und twisten, nicht nur um die Wirbelsäule beweglich zu halten, sondern auch die Flanken lange und geschmeidig. 

Wir sehen uns wie immer um 18:00 im Blauen Saal, Institut Schmida!
Namasté,
Eure yogairene.

PS zur Erinnerung: an folgenden Mittwochen findet kein Yoga statt: 29.05. – 05.06. – 12.06.

Yoga im Schmida – Deinen Atem kultivieren


Liebe Yogafreundinnen!   

Als „alte Lateinerin“ hat der Begriff „kultivieren“ wirklich für mich die Bedeutung, etwas zu pflegen, zu schätzen und zu ehren und in diesem Sinne möchte ich mit euch das nächste Mal unsere Atmung kultivieren.

Unser Atmen ist so wichtig, er hilft uns, uns zu erden, beruhigt uns, ist immer da, schenkt uns Energie, hält uns am Leben.
Ohne Atem kein Leben.
So essentiell und so wenig achtsames Umgehen mit ihm im Alltag.

In unserer nächsten Stunde möchte ich wieder einen einfach schönen Flow mit euch öfters praktizieren, damit wir uns ganz bewusst auf unsere Atmung während der Vinyasa Praxis konzentrieren können. Bewegung und Atmung verbinden.

Erkennen wann uns der Atem anzeigt, dass es genug ist, und umgekehrt wahrnehmen, wann wir uns mit unserem Atem beruhigen können, wenn es mal turbulent wird.

Für eine Atmung in ihrer gesamten Fülle sind Twists besonders wichtig, deswegen wird‘s davon auch den ein oder anderen geben. 🙂

Ich freu mich auf ein Wiedersehen mit euch am Mittwoch, 18:00 im Schmida!
Namasté,
Eure yogairene.

Yoga im Schmida – Yogafreie Mittwoche und ein Save-the-Date :)


Liebe Yogafreundinnen!   

Nächste Woche Mittwoch ist Feiertag und daher wird es kein Yoga im Schmida mit mir geben. Ich gönn‘ mir einen freien Tag und fröne meiner Lieblingsbeschäftigung (Shavasana?) – und ihr hoffentlich auch!

Weil es gut dazu passt:
Folgende Stunden werden ebenso entfallen: 29.05., 05.06. und 12.06. Diese Info findet ihr auch auf meiner Webseite. 🙂

Was ihr noch nicht auf dieser findet, ist ein Save-the-Date für die 3. Station unserer Yogareise:

💫Relax your neck💫
Freitag, 21.06.2024 15:00-17:00

Hier werden wir uns unserem Nacken und der Schultermuskulatur widmen und der Frage nachgehen, wie wir hier Entspannung und Loslassen aktiv gestalten können!

Ich wünsche euch jetzt schon einen erholsamen, und hoffentlich sonnigen, Feiertag. ☀️
Wir sehen uns am 8.5. 18:00 im Schmida!

Namasté,
Eure yogairene.

Yoga im Schmida – Einladung zum Yin Yoga


Liebe Yogafreundinnen!   

Ein paar von euch haben mitbekommen, dass ich eine She® Yin Yoga Ausbildung Anfang April gemacht habe. So fein war es! So fein wirkt es noch nach.

Ich möchte dies mit euch teilen, weil Seva Klassen ebenso zu meiner Ausbildung, aber auch eine Herzensangelegenheit sind: 

Ihr seid auf eine Stunde Yin Yoga am Mittwoch, 24.04. um 18:00 eingeladen❣️

Für alle die mit Yin Yoga nicht so viel anfangen können, eine kleine Erklärung: Es ist eine sehr passive Yogavariante, in der wir viel mit Kissen arbeiten und uns gut betten, damit das Ruhen leichter fällt. Anders ausgedrückt, es ist alles erlaubt, und Du kannst Dich absolut entspannen, getragen von Deinen Kissen. In diesen Asanas (auch hier heißen sie so) halten wir dann ca. 3min, damit das Loslassen oder auch das Entfalten so richtig ankommen und aufblühen kann.

Auch für diese Stunde ist keine Anmeldung notwendig. 

Du bezahlst nichts dafür, außer Du willst spenden. In diesem Fall gehen 100% Deiner Spende an den Verein Footprint. 🌹
(Einfach in bar mitnehmen, ich überweise es dann verlässlich!)

Ich freue mich auf den Start in diese neue Praxiserfahrung mit euch!
Namasté,
Eure yogairene.

PS: Nicht vergessen: am Freitag findet die 2. Station der Yogareise statt. Wenn Du dabei sein willst, gib mir Bescheid, da die Plätze limitiert sind!

Die Magie der 40

In unserer Hot Yoga Serie werden 40 unterschiedliche Asanas in 60min unterrichtet. Eine nach der anderen, dennoch bauen sie aufeinander auf. Je besser wir sie kennen, um so schöner ihre Magie.

Und mit der Magie meine ich das spüren und erkennen, wie ich Asanas ansteure, wo ich Bewegung starte, wo ich tiefer hineingehen kann, wie ich dazu atme und was es bei mir auslöst. Verständnis für sich selbst entwickeln, für Stärken und Schwächen.

Wir werden zwei Stunden Zeit haben, wovon wir die 40 Asanas in 90min praktizieren und ich euch unterstütze mit hands-on oder nennen wir es mal Reinspürhilfen. Im Anschluss gibt es Tee und Obst und in einer gemütlichen Runde, können wir Erfahrungen teilen und für euch ist es eine Möglichkeit, die Fragen stellen, die euch schon immer auf der Zunge lagen.

Unsere 40 Ananas praktizieren wir inkl. Savasan für ca. 90min, im Anschluss gibt es Zeit für gemeinsames Ausschwitzen und Austauschen bei Tee und Obst.

Wer? Für alle geeignet.
Wann? Samstag 4.5. 13:00-15:00 – VERSCHOBEN – ein neuer Termin folgt hoffentlich bald
Wo? Hot Yoga Vienna
Wieviel?
45€ bzw. 40€ für HYV-Mitglieder und Blockkarten-Inhaber*innen

Anmeldung und Fragen, schick mir einfach eine Nachricht: mail@yogairene.com

Yoga im Schmida – Mit beiden Beinen in der Welt


Liebe Yogafreundinnen!   

Mal ganz ehrlich, wann schauen wir mal auf unsere Beine runter und sagen: „Schön seid ihr!“ Selten. Die meisten von uns haben, eher was an ihnen auszusetzen. Aber warum? Sie sind neben den Füßen unsere Fundamente, um geerdet durch diese herausfordernde Welt zu gehen. Ehren wir sie.

Darum möchte ich unsere nächste Stunden unsere Beinmuskulatur widmen. Gekräftigt, gedehnt, schwach oder stark, Hauptsache ist, wir gehen liebevoll mit ihr um, erkennen wo wir mehr Kräftigung benötigen und wo wir Dehnung ermöglichen können.

Erkennen wie es sich anfühlt flexibel und standhaft, sanft und mutig zugleich zu bleiben. Was bietet sich dazu nicht am besten an als Virabhadrasana II – die Heldin.

Ich freue mich auf all euch Heldinnen und Helden!
Wie immer am Mittwoch, 18:00 im Schmida! 🙂

Namasté,
Eure yogairene.